Abruzzen Tourenplan

 

 

Sonntag

Treffpunkt in der ewigen Stadt Rom an der Piazza Cinquecento. Mit Privatbus geht es im Anschluss nach Castel del Monte in die Abruzzen. Diese Ortschaft ist auch zugleich Ausgangspunkt der Tour und wird auch die Tür des Nationalparks genannt. Auf leichten Wanderwegen in Abgeschiedenheit geht es zum ersten Etappenziel, dem Rifugio Racollo (1570m)

bergauf 350, bergab 100, 8,5 km

 

Montag

Aufstieg zum Pass 'Vado di Corno' und Besteigung des Monte Aquila (2494m) mit anschließender Einkehr im Rifugio Duca degli Abruzzi (2388m). Der Monte Aquila ist ein toller Berg, um sich ohne große Mühe einen Überblick über das Gran Sasso-Gebiet zu verschaffen - eine Bergwanderung, die fantastische Aus- und Einblicke bietet. Der felsige Corno Grande und die fantastischen Hochebenen des Campo Imperatore zeigen sich hier besonders schön.

bergauf 1050, bergab 250, 16 km

 

Dienstag

Ein langer Tag steht bevor; die Streckenführung bringt uns auf einen Panoramaweg, von dem wir einige schöne Spots erreichen werden. Wir befinden uns auf durchschnittlich 2000 Meter Höhe. Die Weitblicke, die sich dem Betrachter auf dieser Höhe darbieten, sind schlicht- und ergreifend beeindruckend. Besteigung verschiedener Gipfel: Aufstieg zur Cima Portella (2358m) - Cima Giovanni Paolo II (2425m) - Cima Cefalone (2533m) - Cima delle Malecoste (2411m). Abstieg zu den Prati di Tivo. Einkehr im Apulia Hotel Gran Sasso (1550m)

bergauf 850, bergab 1800, 18 km

 

Mittwoch

Der Weg verläuft schattig und zwar im Wald des Trignano, eine gelungene Abwechslung zu den bisherigen Höhenwegen. Nach einem schönen und geheimnisvollen Aufstieg erreichen wir das mittlerweile ruinenhafte und verlassene Albergo Diruto, dessen Geschichte ich euch, sobald wir vor Ort sein werden, erzählen werde.. Schließlich erreichen wir das Rifugio Carlo Franchetti nach einer weiteren Stunde Aufstieg.

bergauf 950, bergab 150, 13,5 km

 

Donnerstag

Aufstieg zum Pass der 'due corni' auf 2547 Meter mit gleichzeitiger Sicht auf den Corno Piccolo - Kleiner Horn (2655m), dem kleinen Bruder des Corno Grande (2912m), den wir im weiteren Verlauf unserer Wanderung noch begehen werden, vorausgesetzt die Wetterbedingungen lassen dies zu.  

bergauf 650, bergab 1000, 9 km

 

Freitag

Über den Wanderweg der drei Seen entlang der Scindarella mit anschließender Besteigung des Monte Faiete (1915m) und des Monte Archetto (1830m). Einkehr im Rifugio Racollo (1670m).

bergauf 300, bergab 1100, 14 km

 

Samstag

Über den Gottesweg zurück nach Castel del Monte und mit Privatbus zurück nach Rom, zur Piazza Cinquecento.

bergauf 100, bergab 350, 7 km

 

Dauer: 7 Tage / Gesamtstrecke: 68 km / Höhenunterschied: 4250 m im Aufstieg und 8500 m im Abstieg

Termine 2021

27.6. - 3.7.2021 (ausgebucht!)

Tage

7

Preis

865

Anforderungen

Bergerfahrung von Vorteil, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Kondition für 6-8 Stunden Gehzeit.

Leistungen

Im Preis inbegriffen sind deutsch- und italienischsprachiger Bergwanderführer, 6 x Übernachtung mit Frühstück und Abendessen (HP) in Schutzhütten und einmal im Hotel Gran Hotel Puglia (Prati di Tivo). Mit Privatbus von Rom (Lazio) nach Castel del Monte (Abruzzen) und von Castel del Monte zurück nach Rom.